Lexikon der Filmbegriffe

Home-Talkie

eigentlich: home-talkie unit

Der amerikanische Bühnen- und Show-Produzent Charles R. Rogers gründete 1929 die Home‑Talkie Machine Corporation, mit der er sein Tonsystem für den 16mm-Amateurmarkt produzierte, das einen 16mm-Projektor mit einem Plattenspieler synchronisierte; die Platten hatten einen Durchmesser von 10", einseitig bespielt und liefen mit 33-1/3 U/min. Es wurde mit einem Kontaktgeber ausgeliefert, das man mit dem Radio verbinden konnte. Für mindestens 16 Filme produzierte Rogers in der neuen Firma Home‑Talkie Productions, Inc., zudem Original-Tonaufnahmen (oft mit bekannten Showstars). Das System wurde am 29.4.1929 im New Yorker Roxy Theater öffentlich vorgestellt. Die Firma stellte wohl schon Anfang 1930 die Produktion wieder ein.


Artikel zuletzt geändert am 23.09.2012


Verfasser: JH


Zurück