Lexikon der Filmbegriffe

Pappaufsteller

engl.: cardboard cutouts

Gelegentlich arbeitet man bei der Inszenierung großer statischer Szenen mit vielen Darstellern, die zudem noch öffentliche Ämter einnehmen (man denke an Messen, Krönungen etc.), nicht nur mit gemalten Darstellungen der Akteure, sondern traditionellerweise auch mit menschengroßen Pappaufstellern. Heute werden meist digital Realdarsteller eingefügt, die auch in der digitalen Neubearbeitung von Star Wars – Episode IV: A New Hope  (USA 1977, George Lucas) die ursprünglich dort platzierten Pappfiguren ersetzten.


Artikel zuletzt geändert am 05.10.2012


Verfasser: JvH


Zurück