Lexikon der Filmbegriffe

Fettstift

engl.: chinagraph, chinagraph wax pencil, china marker; auch: colored‑wax pencil

Nach der genauen Durchsicht des Rohmaterials, das vom Dreh kommt, wird die beste der Versionen einer Einstellung ausgewählt, die später beim Schnitt verwendet werden soll. Um die Aufnahmen eindeutig zuordnen zu können, werden sie üblicherweise mit weißem Fettstift direkt auf den Filmstreifen notiert (meist nach dem Muster: Szene-Einstellung-Take, z.B. 16-4-2). Beim digitalen Schnitt werden die Klappennummern digital an den Take angehängt.


Artikel zuletzt geändert am 12.11.2012


Verfasser: JH


Zurück