Lexikon der Filmbegriffe

Walter Lantz Productions

Das Studio wurde als Universal Studio Cartoons auf die Initiative des Produzenten Carl Laemmle 1929 als Tochter der Universal Studios gegründet. Walter Lantz, Laemmles Chauffeur und Animationsfilmer, übernahm die Leitung. Am 16.11.1935 wurde die Firma selbständig, nannte sich von nun an Walter Lantz Productions; sie blieb aber auf dem Gelände der Universal. Um 1940 gelang es Lantz während der Umstellung der Produktion auf Technicolor-Farbfilm, das Copyright für seine Figuren – unter ihnen Woody Woodpecker, Andy Panda, Inspector Willoughby, Oswald the Lucky Rabbit – zu erlangen; Universal drohte mit der Auflösung der engen Verbindungen mit dem Lantz Studio, das für kurze Zeit schließen musste (in dieser Zeit entstand der Andy-Panda-Cartoon Crazy House, der erste vollständig unabhängig produzierte Lantz-Film); er danach gelang es Lantz, einen Sieben-Jahres-Kontrakt mit Universal abzuschließen. Die Filme des Studios wurden bis 1947 von Universal verliehen. Als Universal 1947 reorganisiert wurde und man die Rechte an den Lantz-Figuren zu erlangen suchte, schloss Lantz einen Verleih-Kontrakt für 12 Filme mit United Artists ab, die diese von 1948-49 vertrieben. Erst 1951 – nach einer zweijährigen Schließung der Studios (1949-50) – trat wiederum Universal als Vertragspartner auf, die sieben Woody-Woodpecker-Filme in Auftrag gaben, die so erfolgreich waren, dass es zu Anschlussverträgen kam, die bis zur Auflösung des Studios 1972 Bestand hatten. Von 1967 an lieferte Universal Lantz-Cartoons nur noch paketweise aus; als Lantz klar wurde, dass es ein Jahrzehnt bräuchte, bis seine Filme in die Profitzone kamen, löste er das Studio 1972 auf. Die Rechte an den Filmen gingen 1984 an MCA/Universal.

Literatur: Adamson, Joe: The Walter Lantz story: With Woody Woodpecker and friends. New York: Putnam 1985. – Denslow, Philip: Lantz cartoon filmography at Universal Pictures (1928‑1940). In: Animatrix: a Journal of the UCLA Animation Workshop, 7, 1993, S. 55‑63.


Artikel zuletzt geändert am 12.11.2012


Verfasser: HHM


Zurück