Lexikon der Filmbegriffe

Kriminalfilm

auch kurz: Krimi; engl.: crime movie, crime drama

Oberbegriff für eine Vielzahl fiktionaler Genres, deren Gemeinsamkeit in der zentralen Rolle eines Verbrechens liegt. Die einzelnen (Sub-)Genres definieren sich nach der Verschiedenheit der Akzentuierung, etwa danach, ob Täter, Opfer oder Polizei und Justiz als Identifikationsfiguren im Vordergrund stehen oder ob die Tat in der Unterwelt, bei Berufsverbrechern, im zivilen Alltag oder im internationalen Agentenmilieu etc. angesiedelt ist. Weitere Kriterien der Kategorisierung sind der gewählte Ton (tragisch, realistisch, parodistisch etc.) sowie die Atmosphäre und das Ausmaß von Angst und Terror, von Intellektualität, sozialer Kritik, Action, Humor etc.

Literatur: Compart, Martin: Crime TV. Lexikon der Krimiserien. Berlin: Bertz 2000. – Hardy, Phil (ed.): The BFI companion to crime. London: Cassell [...] 1997. – Wacker, Holger (Hrsg.): Enzyklopädie des Kriminalfilms. Filme, Fernsehserien, Personen, Themen ‑ Aspekte. [Loseblattsammlung.] Meitingen: Corian‑Vlg. 1995ff. – Zurhorst, Meinolf: Lexikon des Kriminalfilms. Mit mehr als 400 Filmen von 1900 bis heute. Völlig überarb. Neuaufl. München: Heyne 1993. Zuerst 1985.

Referenzen:

Krimi


Artikel zuletzt geändert am 12.11.2012


Verfasser: PB


Zurück