Lexikon der Filmbegriffe

Ehrenring des deutschen Films

1941 geschaffene Auszeichnung zur Auszeichnung einzelner Filmschaffender, deren Werk in besonderem Maße die künstlerische Qualität der nationalsozialistischen Filmproduktion gefördert hatten. Als erster wurde Emil Jannings für seine Leistung in Ohm Krüger (1941, Hans Steinhoff), für den er auch die Produktion übernommen hatte, mit dem Ehrenring dekoriert (dokumentiert in Die deutsche Wochenschau, 553 [16], 1941, Sujet 9). Andere Preisträger waren Veit Harlan (1942, für seinen Film Der große König) und Wolfgang Liebeneiner (1942, für seinen Film Die Entlassung).


Artikel zuletzt geändert am 23.12.2012


Verfasser: CA


Zurück