Lexikon der Filmbegriffe

DreamWorks Animation

Ehemalige Animationssparte des Filmstudios DreamWorks SKG, das 1994 von Regisseur Steven Spielberg, dem ehemaligen Disney-Vorsitzenden Jeffrey Katzenberg und dem  Musikproduzenten David Geffen als Zusammenschluss der Animationssparte des Filmstudios DreamWorks und der Computeranimationsfirma Pacific Data Images gegründet wurde. Seit 2004 ist DreamWorks Animation (DWA) eine unabhängige Produktionsfirma und produziert neben TV-Serien und Videospielen hauptsächlich computeranimierte Spielfilme. Das erste selbst produzierte Filmprojekt der Firma ist 1998 Antz, nach Pixars Toy Story (1995) der zweite computeranimierte Spielfilm überhaupt. Mit Shrek gelang dem Studio 2001 der große Durchbruch: Die 60 Millionen US-$ teure Produktion spielte weltweit über 480 Millionen Dollar ein und gewinnt den Oskar für den besten Animationsfilm. Neben Shrek und dessen drei Fortsetzungen gelingt es vor allem mit Kung Fu Panda (2008, 2011) und Madagascar (2005, 2008, 2012) weitere, sehr erfolgreiche Film-Franchises am Markt zu etablieren. Seit 2010 produziert das Studio seine Filme zunehmend auch in 3D. Erklärtes Ziel von DWA ist es, zwei bis drei Animationsfilme pro Jahr zu veröffentlichen.

Literatur: Laporte, Nicole: The Men Who Would Be King: An Almost Epic Tale of Moguls, Movies, and a Company Called DreamWorks. Boston [...]: Houghton Mifflin Harcourt 2010.


Artikel zuletzt geändert am 04.02.2013


Verfasser: KLU


Zurück