Lexikon der Filmbegriffe

unzuverlässiger Erzähler

auch: unglaubwürdiger Erzähler; engl.: unreliable narrator

Erzähltheoretischer Begriff aus der Literaturwissenschaft, mit dem die Unzuverlässigkeit der Aussagen des literarischen Erzählers bezeichnet wird. Diese bezieht sich entweder auf die narrative Wirklichkeit als Realität in der Fiktion (faktische Unzuverlässigkeit) oder auf die Normen und Werte der erzählten Welt resp. des Erzählens selbst (normative Unzuverlässigkeit). In der Filmnarratologie ist der Terminus umstritten, da ein ,Erzähler‘ im klassisch literaturtheoretischen Sinne im Medium Film nicht angenommen werden kann; darum ist hier meist von erzählerischer Unzuverlässigkeit oder unzuverlässigem Erzählen die Rede, wobei die Unzuverlässigkeit einer nicht-anthropomorphen ,narrativen Instanz‘ einer filmischen Erzählung zugeschrieben werden kann.
Sinnvoll in Bezug auf das Medium Film ist der Begriff ,unzuverlässiger Erzähler‘ lediglich für einen Sonderfall der erzählerischen Unzuverlässigkeit, in der eine Figur als expliziter Erzähler fungiert (wie beispielsweise in Fight Club, USA/Deutschland 1999, David Fincher). Diese explizite Erzählerfigur ist nicht gleichbedeutend mit der narrativen Instanz, da nur letztere über sämtliche filmischen Ausdruckskanäle verfügen kann. Oftmals berichtet die explizite Erzählfigur mithilfe eines Voice-Over. Die Darstellung der Ereignisse führt häufig zu einer – bewussten oder unbewussten – Täuschung der Rezipienten. Dies kann einhergehen mit einer Irreführung anderer diegetischer Figuren (wie etwa in The Usual Suspects, USA/Deutschland 1995, Bryan Singer).

Literatur: Booth, Wayne C.: The Rhetoric of Fiction. 2nd ed. Chicago: University of Chicago Press 2008 [1961]. – Nünning, Ansgar (Hg.): Unreliable Narration. Studien zur Theorie und Praxis unglaubwürdigen Erzählens in der englischsprachigen Erzählliteratur. Trier: WVT 1998. – Laass, Eva: Broken Taboos, Subjective Truths. Forms and Functions of Unreliable Narration in Contemporary Amercian Cinema. A Contribution to Film Narratology. Trier: WVT 2008. – Vogt, Robert: „Kann ein zuverlässiger Erzähler unzuverlässig erzählen? Zum Begriff der ,Unzuverlässigkeit‘ in Literatur- und Filmwissenschaft.“ In: Erzählen im Film. Unzuverlässigkeit – Audiovisualität – Musik. Hrsg. von Susanne Kaul, Jean-Pierre Palmier u. Timo Skrandies. Bielefeld: Transcript 2009, S. 35-55.

Referenzen:

Erzähler

narrative Instanz

Voice-Over


Artikel zuletzt geändert am 25.07.2013


Verfasser: DO


Zurück