Lexikon der Filmbegriffe

gutter

von engl.: gutter = Rinnstein; in der Druckerei als Zwischenraum zwischen den Seiten („steg“)

In der Comicforschung bezeichnet man den Zwischenraum zwischen den Panels oft als gutter. Er wird signifikant, wenn relevantes Geschehen zwischen den Einzelbildern lokalisiert ist, dabei augespart und der Phantasie des Lesers überantwortet wird. Vor allem verdeckte Gewalttätigkeiten (blood in the gutter) oder sexuelle Akte (sex in the gutter) werden so einerseits verborgen, andererseits elliptisch repräsentiert. Der signifikative Umgang mit dem gutter kann so zu einer Strategie der indirekten Darstellung gehören und Gebotenheiten von Ziemlichkeit oder Zensur umgehen.


Artikel zuletzt geändert am 25.07.2013


Verfasser: KB


Zurück