Lexikon der Filmbegriffe

femme castratrice

frz., wörtlich: kastrierende Frau; engl.: castrating woman

In der Beschreibung von Figurenkonstellationen vor allem des Horror- und Slasherfilms, aber auch des Thrillers wird manchmal das der Psychoanalyse entstammende Konzept der femme castratrice (mit dem Sonderfall der mère castratrice) benutzt, gelegentlich mit Hinweis auf die antike Sirenen-Figur. Gemeint sind weibliche Figuren (meist in der Rolle der Protagonistin), die auf die gewalttätige Unterdrückung oder gar Elimination der Männlichkeit ihrer Partner ausgerichtet ist. Manchmal wird zwischen dem Typus einer psychotisch-repressiven und einer auf Rache für vergangene sexuelle Misshandlung versessenen Frau unterschieden (im Rape-Revenge-Film). Die Figur basiert auf dem Widerspruch zwischen ihrer ausgeprägten erotischen Attraktivität und der gleichzeitigen Unterdrückung des Sexuellen resp. ihrer Transformation in (latente oder offene) Gewalttätigkeit. Die Bezeichnung deutet rezeptionsästhetisch gewendet darauf hin, dass die femme castratrice durchaus horrorfilmtypisch mit männlichen Ängsten vor weiblicher Sexualität, vor allem masochistischen Kastrationsängsten spekuliert; in einer psychoanalytischen Sicht ist das Publikum in einem Film wie Basic Instinct (USA 1992, Paul Verhoeven) aber paradoxerweise dazu eingeladen, sich mit der sich rächenden Heldin zu identifizieren, so einen Widerspruch zwischen Kastrationsangst und Machtphantasie zu illuminieren. Die kastrierende Frau ist eng mit Destruktion und Tod assoziiert. Vor allem die Heldinnen des Slasher- und des Rape-Revenge-Films gehören in einem engeren Sinne dem Typus zu, den Barbara Creed als das „Monströs-Feminine“ (monstrous feminine) bezeichnete.

Literatur: Creed, Barbara: The monstrous‑feminine: Film, feminism and psychoanalysis. London: Routledge 1993. – Starrs, D. Bruno: The maternal monster in Suburban Mayhem [2006]. In: Metro Magazine, 151, 2006, S. 22‑24. – Efthimiou, Olivia: Becoming the Monstrous-Feminine: Sex, Death and Transcendence in Darren Aronofsky’s Black Swan. In: IM Interactive Media, 8, 2012, URL: http://nass.murdoch.edu.au/issue8/pdf/IM8‑masculine‑feminine‑article‑03‑efthimiou.pdf.


Artikel zuletzt geändert am 11.10.2013


Verfasser: KB


Zurück