Lexikon der Filmbegriffe

Lex Micky

auch: Lex Micky Mouse, Micky‑Maus‑Schutzgesetz; eigentlich: Copyright Term Extension Act; scherzhaft auch: Sonny Bono Copyright Term Extension Act

Der Copyright Term Extension Act ist ein Gesetz, das die Schutzdauer des Urheberrechts in den USA um 20 Jahre verlängert (Inkrafttreten: 27.10.1998). Bis dahin galt ein Werk für 50 Jahre durch das Urheberrecht geschützt, bevor es zu public domain (Gemeinfreiheit) wurde; nun wurden die privaten Urheberrechte für 70 Jahre nach dem Tod des Autors gewährt; Werke im Eigentum eines Unternehmens sind seitdem sogar 75 und 95 Jahre geschützt. Die Verlängerung betraf auch Werke, die vor dem 1.1.1978 veröffentlicht worden waren. Die USA schlossen sich so an die Schutzdauerrichtlinie an, die die EU zwischen 1993 und 1996 auf 70 Jahre nach dem Tod des Autors angehoben hatte. Bereits 1976 waren einige Disney-Figuren in den USA unter verlängerten Schutz gestellt worden (Micky Mouse, Plane Crazy). Es waren Lobbyisten wie vor allem der Lieder- und Filmemacher Sonny Bono, der als Kongressabgeordneter sich für die Verlängerung eingesetzt hatte, die als Public Law 105‑298 schließlich rechtskräftig wurde.


Artikel zuletzt geändert am 12.01.2014


Verfasser: HHM


Zurück