Lexikon der Filmbegriffe

Community Antenna Television

auch kurz: CATV

Frühform des Kabelfernsehens (seit den 1950ern) mit einer Großgemeinschaftsantennenanlage an einem geographisch günstigen Ort, von dem aus die Programme in die einzelnen Hausanlagen weitergeschickt werden. Oft wurden zusätzliche Kommunikationsdienste angeboten (wie etwa Lokalnachrichten, Wetterberichte, Marktübersichten u.ä.). Meist ermöglichte es ein elektronisches Verschlüsselungssystem, unterschiedlichen Benutzergruppen den Zugang zu unterschiedlichen Diensten bei unterschiedlichen Kosten zu gestatten.

Literatur: Mullen, Megan Gwynne: Television in the Multichannel Age. A Brief History of Cable Television. Oxford: Blackwell 2008. – Parsons, Patrick: Blue Skies. A History of Cable Television. Philadelphia: Temple University Press 2008.


Artikel zuletzt geändert am 24.08.2014


Verfasser: JH


Zurück