Lexikon der Filmbegriffe

videorazzi

Gelegenheitswort aus video und einem Wortteil von Paparazzi

Nach dem Tod von Prinzessin Diana in der englischen Presse (Sunday Times) gefundene Bezeichnung für Reporter, die Prominente – insbesondere Schauspieler, Musiker, Mitglieder des Jet-Sets – bei jedem Schritt in der Öffentlichkeit belauern, mit Motorrädern oder Autos verfolgen und sie mit Foto- und Videokamera bedrängen, sogar in den Privatbereich eindringen. Unter den allgemein als Plage empfundenen Stalkerazzi bilden die Videorazzi eine eigene Gruppe: Sie verdienen ihr Geld mit entblößenden, wenig schmeichelhaften Video-Aufnahmen von Stars, die jemanden hintergehen, betrunken sind, Drogen zu sich nehmen, sich öffentlich oder privat entblößen, sich in flagranti zu befinden scheinen. Die Aufnahmen werden von den verschiedenen Boulevardmagazinen des Fernsehens angekauft und versendet; marketingtechnisch bedienen die Paparazzi, Stalkerazzi und Videorazzi die Produktion der öffentlichen Images der Stars als Ergänzung zu den Materialien und Informationen, die die Film- oder Musikindustrie ihrerseits an die Öffentlichkeit gibt.

Referenzen:

Paparazzo


Artikel zuletzt geändert am 24.08.2014


Verfasser: JvH


Zurück