Lexikon der Filmbegriffe

tailing out

dt. etwa: „auslaufender Ton“; eigentlich: Ton-Abblende, Ton-Brücke, engl.: sound bridge; von engl.: tail = Schwanz

In der Tonmontage arbeitet man gelegentlich mit einer tonlichen Überbrückung von einer Szene in die folgende: Visuell ist die Szene bereits beendet, die folgende hat bereits begonnen – doch wird z.B. die vorige Szenenmusik noch weitergespielt und erst allmählich ausgeblendet (etwa mit dem Ansetzen des neuen Dialogs).

Referenzen:

bridge

sound bridge


Artikel zuletzt geändert am 29.10.2014


Verfasser: JH


Zurück