Lexikon der Filmbegriffe

Kopierstraße

In der Zeit der Vervielfältigung von VHS-Bändern nannte man den Zusammenschluss eines Wiedergabe- mit mehreren Aufnahmegeräten eine Kopierstraße. So war es möglich, mit einer Quell-Aufzeichnung viele (bis zu mehrere tausend) Kopien herzustellen. Der Begriff ist allerdings auch für kleinere Kopier-Installationen üblich, wird zudem heute auch metaphorisch für Vervielfältigungsapparaturen für andere Medien (wie CDs, DVDs oder Blue-Rays) verwendet.


Artikel zuletzt geändert am 17.12.2014


Verfasser: JH


Zurück