Lexikon der Filmbegriffe

Übersichtsschwenk

engl.: surveying pan

Insbesondere bei Szeneneröffnungen wird manchmal mit Übersichtsschwenken gearbeitet, die wie ein etablierender Schwenk das Handlungsfeld der Szene präsentieren, ohne dabei eine bestimmte Figur zu begleiten (insofern sind sie oft ein Sonderfall der establishing shots). Ein fast klassisches Beispiel ist die Einführung der Hans-Albers-Figur in Große Freiheit Nr. 7 (Deutschland 1944, Helmut Käutner), der erst nach einem Übersichtsschwenk über das Hippodrom bei Hannes Kröger endet, der Figur, schon vorher narrativ eingeführt worden war, während des Schwenks aber mehrfach sich an bewegende Figuren im Rund des zirkusartigen Etablissements anzuheften scheint, diese Koppelung aber mehrfach schleichend wieder aufgibt.


Artikel zuletzt geändert am 17.12.2014


Verfasser: AS


Zurück