Lexikon der Filmbegriffe

Endband

engl.: trailer (= Nachzügler)

Ähnlich, wie der Filmrolle ein Startband vorgeklebt wird, um die Rolle vor Beschädigungen beim Transport und bei der Vorführung zu schützen, folgt dem Filmstreifen am Ende ein Stückchen Schwarz- bzw. Blankfilm; zudem ermöglichen diese Filmstücke eine aktweise Vorführung sowie eine Identifizierung der Rolle in der Folge der Akte des Films. Auch dann, wenn die Rollen gekoppelt werden, werden die Start- und Endbänder bei der Entkoppelung wieder angeklebt (oder der Rolle beigegeben), um auch weiterhin eine aktweise Vorführung zu ermöglichen. Die Rolle wurde traditionellerweise mit 48 Bildfeldern Schwarzfilm, 24 Feldern Rollenbeschriftung, 24 Bildern Schwarz, 24 Bildern Haupttitel, 100 Bildern Blankfilm beendet.

Referenzen:

Startband


Artikel zuletzt geändert am 07.06.2015


Verfasser: JH


Zurück