Lexikon der Filmbegriffe

point of view pornography

auch: POV porn; dt. etwa: „aus der Sicht des Beteiligten Pornographie“


Pornographica, in denen die Kamera geführt wird, als sei der Kameramann einer der Akteure der sexuellen Handlung, wird point of view pornography genannt. In aller Regel wird von oben auf den zweiten Akteur der Handlung herabgefilmt, wobei der größere Teil der Aktivität dem oder der Gefilmten überlassen ist. Damit wird die Entgegenstellung der Kamera und ihrer Crew gegen das Geschehen (oft: third person camera) aufgehoben; in mancher Darstellung wird dem Zuschauer damit suggeriert, er sei Teilnehmer des sexuellen Aktes und nicht mehr der Voyeur desselben. 

Referenzen:

gonzo movie


Artikel zuletzt geändert am 01.09.2015


Verfasser: AS


Zurück