Lexikon der Filmbegriffe

Telerehabilitation


selten auch: Telereha



Die Grundidee der Tele‑Rehabilitation ist, die Phase der ambulanten Rehabilitation zu verkürzen und um eine häusliche Reha zu ergänzen. Der Patient kann seine Therapie mit Hilfe meist online oder telephonisch empfohlenen Maßnahmen ohne Qualitätsverlust in seinem häuslichen Umfeld fortsetzen und verlängern. Sie basieren dabei auf den aktuellen Behandlungstandards und den Leitlinien der medizinischen Fachgesellschaften. Dazu werden Tele‑Reha‑Geräte eingesetzt, um therapierelevantes Verhalten überwachen zu können sowie Ruhemessungen vor und nach dem Training durchzuführen. Die vor, während und nach den therapeutischen Maßnahmen gewonnenen Daten werden automatisch an das betreuende Reha-Zentrum weitergeleitet.



Fachzeitschrift: The International Journal of Telerehabilitation (Pittsburgh, Penn.: University of Pittsburgh, Library System 2009ff (zwei Ausg./Jahr).


Artikel zuletzt geändert am 03.09.2015


Verfasser: JvH


Zurück