Lexikon der Filmbegriffe

Macho

span.: macho = männlich, Männchen; als Bezeichnung für eine Ideologie oder Lebensform: Machismo


In vielen Sprachen ist Macho eine pejorative Bezeichnung für Männer, die einem traditionellen Geschlechterrollenbild verhaftet sind und glauben, ihre Männlichkeit stets unter Beweis stellen zu müssen; Machismo als verbindliches und allgemein akzeptiertes Modell von Männlichkeit findet sich in manchen nationalen (vor allem spanischsprachigen) Kulturen sowie in manchen Subkulturen (wie dem HipHop). Es mag mit der Rabiatheit zusammenhängen, wie machistische Verhaltensformen geäußert werden, dass der Zusammenhang mit narzißtischer Selbstbeobachtung ebenso greifbar ist wie die dem Machismo zugrundeliegende Macht- und Rollenunsicherheit. Der Phänomenologie des Machismo werden oft die Abenteurerfiguren des kolonialen Abenteuerfilms und die („harten“) Westerner aus den Western von 1940 bis 1965 zugerechnet, die Körperhelden des Sandalenkinos, die Protagonisten der Actionfilme seit den 1980ern. In Zeiten gesellschaftlicher Unsicherheit (wie im Kalten Krieg, in der Reagan-Ära oder in der Zeit nach 9/11) tritt der Macho-Typus als handlungs- und durchsetzungsfähige Protagonistenfigur, die zudem sicherheits- und heilsbringende Begleitaffekte hat, vermehrt auf. In dieser Hinsicht ist Machismo nicht nur ein (mit Bildungsstand, Klassenzugehörigkeit und Teilhabe an industrieller Moderne verbundener) Indikator des Festhaltens an traditionellen Sex-Rollen, sondern auch ein Indikator für die Unsicherheit im Umgang mit den Veränderungen der Rollensysteme.


Dass mit den tough girls inzwischen ein dem Macho durchaus verwandter Figurentyp aufgetreten ist, deutet darauf hin, dass die Bestimmungselemente des Sexus und der Handlungsfähigkeit inzwischen auseinandertreten und eigene Entwicklungsdynamiken in Gang setzen.


Literatur: Adelman, Rebecca: Sold(i)ering Masculinity. In: Men and Masculinities 11,3, 2009, S. 259‑285. - Jeffords, Susan: Hard bodies. Hollywood masculinity in the Reagan era. New Brunswick, N.J.: Rutgers University Press 1994. - Mora, Sergio de la: Cinemachismo. Masculinities and sexuality in Mexican film. Austin, Tex.: University of Texas Press 2006. - McCormack, Thelma: Machismo in Media Research: A Critical Review of Research on Violence and Pornography. In: Social Problems 25,5, 1978, S. 544‑555.

Referenzen:

Hypermaskulinität


Artikel zuletzt geändert am 15.09.2015


Verfasser: KB


Zurück