Lexikon der Filmbegriffe

Sendestörung

Im Betrieb von Radio- und Fernsehsendern, vor allem bei der Ausstrahlung einzelner Sendungen, kommt es gelegentlich zu nicht vorhergesehenen Störungen der Signalübertragung oder der Programmausspielung oder gar zu Total-Unterbrechungen des Sendebetriebs (vom Bild-, Ton-, Bild-Ton- bis zum Totalausfall eines Senders). Als Gründe kommen technisches Versagen, Planungsfehler oder menschliche Fehlbedienungen ebenso in Frage wie äußere Einflüsse wie das Wetter, allgemeine Stromausfälle, Funkstörungen (bei terrestrischer Ausstrahlung) u.a.m. Wird die Störung senderseitig festgestellt, werden die Zuschauer in aller Regel mit einer bereitstehenden Schrifttafel über den Signalausfall informiert. 


Artikel zuletzt geändert am 13.06.2016


Verfasser: JH


Zurück