Lexikon der Filmbegriffe

Loser's Point

dt. etwa: Verlierer-Kadrierung; nur im Deutschen nachweisbare Jargon-Bezeichnung 


Als Loser's Point wird im Deutschen gelegentlich die Darstellung einer „Verlierer-Figur“ mittels der Wahl spezifischer Kameraperspektiven oder Bildkompositionen bezeichnet: Steht die Figur in einer weiten oder totalen Einstellung allein und klein in der Bildmitte, wirkt sie angeblich alleingelassen, verloren und hilflos oder unterlegen; der behauptete Effekt wird noch verstärkt, wenn das Bild dabei aus einer Aufsicht gefilmt wird. Auch ein gegenüber den Porträt-Konventionen zu großer Raum über dem Kopf der Figur indiziere deutlich den Status der Figur als dramatischen loser.


Artikel zuletzt geändert am 05.10.2016


Verfasser: JvH


Zurück