Lexikon der Filmbegriffe

bottle episode

dt. etwa: „Episode aus der Flasche“; gelegentlich auch: bottleneck episode (= Flaschenhals-Episode); der Begriff entstand wahrscheinlich in den 1960ern, als die Folgen der Star-Trek-Serie, die ausschließlich auf dem Raumschoff entstanden, spielerisch ship‑in‑a‑bottle episodes genannt wurden


Unter einer bottle episode versteht man eine minimalistisch produzierte Episode einer Serie, meist kammerspielartig nur in einem Raum angesiedelt, bereits vorhandene Kulissen nutzend und auf Außendrehs verzichtend, oft mit reduzierter Besetzung. Derartige Episoden dienen dazu, die Produktionskosten zu senken. Sie stehen oft nach einer aufwendigen Episode und ermöglichen es, den Akzent der Darstellung stärker auf die Figuren und deren sozialen Beziehungsnetze zu lenken. 


Artikel zuletzt geändert am 30.01.2017


Verfasser: JvH


Zurück