Lexikon der Filmbegriffe

Spacesploitation

Kofferwort aus engl.: space = Weltraum und engl.: exploitation = Ausbeutung, Verwertung


Vor allem in Fankreisen verwendete Gelegenheitsbezeichnung für Billigfilme, die Elemente von SF-Weltraumabenteuern und Horror (in allen Spielarten) miteinander mischen. Ein Beispiel neueren Datums ist Space Rippers (Kanada 2015, Chris Shalom), doch werden auch ältere Produktionen wie The Deadly Spawn (USA 1983, Douglas McKeown) oder sogar Filme der 1950er wie I Married a Monster from Outer Space (USA 1958, Gene Fowler Jr.) dem Hybridgenre zugerechnet. 


Artikel zuletzt geändert am 27.08.2017


Verfasser: JvH


Zurück