Lexikon der Filmbegriffe

A-Story / B-Story

Im Jargon der Drehbuchschreiber wird oft die A-Story von der B-Story unterschieden (und im besonderen Fall kann es sogar zum weiteren Unterscheiden einer C-, D-, E- usw. -Story kommen. Die A-Story ist die Hauptgeschichte (deshalb oft auch als plot bezeichnet), die B-Story die Nebengeschichte, die manchmal zur Auflösung der Konflikte der Hauptgeschichte dient, aber auch Nebenthemen ausführen und manchmal unabhängig von ihr sein kann. Die B-Story hat meist eigene Figuren, die handlungsfunktionell mit der A-Story wenig bis gar nicht verbunden sind. Meist dienen B-Stories allerdings zur Unterstützung der A-Geschichten (deshalb auch manchmal: supporting story). Oft sind B-Stories Variationen der Themen und Konflikte der A-Story, so dass der Film insgesamt wie eine narrative Etüde über das Thema beider Handlungsstränge erscheint.

Referenzen:

Nebenhandlung


Artikel zuletzt geändert am 27.08.2017


Verfasser: AS


Zurück