Lexikon der Filmbegriffe

Schmunzelkrimi

Anders als Vorabendserien wie Graf Yoster gibt sich die Ehre(1966-76) oder Butler Parker(1972-73) bevorzugten deutsche TV-Krimis, die zur Hauptsendezeit ausgestrahlt wurden (wie diejenigen der Reihen Tatort[ARD, 1970ff], Der Alte[1977ff] oder Derrick[ZDF, 1974-88], aber auch der DDR-TV-Reihe Polizeiruf 110[1971ff]), fast ausschließlich ernste Stoffe und realistische Darstellung von Milieus und Ermittlungsarbeit. In der Kritik wurde nicht nur die Realistik der Darstellung angezweifelt, sondern den Filmen auch einseitiges „Gutmenschentum“ der Ermittler und eine Dramaturgie spannungsloser Behäbigkeit, von Langsamkeit der Erzählung und Witzlosigkeit von Figuren und Dialogen vorgeworfen. Anders als in anderen TV-Produktionsländern wie Großbritannien, die bereits in den 1960ern die Ernsthaftigkeit der Kriminalhandlung unterwanderten und Kriminalkomödien produzierten (wie etwa The Avengers, 1961-69), wurde die Form erst in den 1990ern in der BRD heimisch (beginnend etwa mit Adelheid und ihre Mörder, 1993-2007, ARD); heute finden sich mehrere comedy-affine Krimireihen im Programm, zwischen Vorabend- und Hauptprogramm (wie Mord mit Aussicht, 2008ff, ARD, Der Tatortreiniger, 2011ff, ARD) (Stand: 2017). Die Bezeichnung Schmunzelkrimiwurde wohl von den öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten für die Serienfamilie Heiter bis tödlich(2011-15, ARD) selbst eingeführt – durchaus lesbar als Verniedlichung der eigentlich üblichen Bezeichnung Kriminalkomödie–, hat sich aber auch als Bezeichnung literarischer Krimis eingebürgert. Wollte man sie als theoretischen Terminus auslegen, könnte man ihn der Rezeptionstheorie zuordnen als distanzierend-wissende Reaktion von Zuschauern, die sich an der Gemachtheit und Durchsichtigkeit von Inszenierung und Handlung sowie der Skurrilität der Lachanlässe einerseits vergnügen, sich andererseits aber darüber erheben, also in einem Rezeptionsmodus der Fingisierung auch der Affektangebote, die Texte der Gattung machen (‘s ist nur Film!). 


Artikel zuletzt geändert am 21.12.2018


Verfasser: JvH


Zurück