Lexikon der Filmbegriffe

Gangnam-Stil

engl.:gangnam style


Gangnam – ein Nobelviertel der südkoreanischen Millionenstadt Seoul – wurde der Name eines parodistisch anmutenden Tanzstils, den der südkoreanische Rapper Psy in einem gleichbetitelten Video (2012) begründete. Der sozialkritische Impetus des Videos ging bald verloren, der Tanzstil verbreitete sich dagegen weltweit und findet sich heute in diversen jugendkulturellen Musikfilmen. Das Video wurde mit inzwischen mehr als 3 Milliarden Aufrufen (Stand: 2018) zum meistaufgerufenen Yutube-Video. 


Literatur: Joseph Cheah / Grace Ji-Sun Kim: Theological Reflections on "Gangnam Style". A Racial, Sexual, and Cultural Critique. New York: Palgrave Macmillan US / Palgrave Pivot 2016. – Park Sang Kee: The Korean tradition of humor in Psy's Gangnam Style. In: Korea Journal56,1, 2016, S. 5-32. – Klaus H. Kiefer: „Gangnam Style“ erklärt. Ein Beitrag zur deutsch-koreanischen Verständigung. In: Zeitschrift für interkulturelle Germanistik4,2, 2013, S. 181-205. 


Artikel zuletzt geändert am 21.12.2018


Verfasser: JvH


Zurück