Lexikon der Filmbegriffe

Krasnogorsk

Die Krasnogorsk war eine federwerksbetriebene 16mm-Kamera, die 30m-Rollen aufnehmen konnte und vom 16mm-Material auch für Super-16 umgerüstet werden konnte. Sie hatte (bei der K-3) einen M42-Anschluss für Objektive, wurde aber auch mit einem für russische Objektive vorgesehenen Bajonettverschluss ausgeliefert. Insgesamt wurden zwischen 1971 und 1993 mehr als 100.000 Kameras hergestellt. Auch westlichen Zuschauern wurde die Kamera bekannt, weil sich der Titelheld in Krzysztof Kieslowskis Amator(Polen 1979) einer Krasnogorsk bediente.


Artikel zuletzt geändert am 21.12.2018


Verfasser: JH


Zurück