Lexikon der Filmbegriffe

Wreader

ursprüngl. engl. Kofferwort aus: w[riter] + reader; auch im Dt. gebräuchlich


In der Nutzertheorie von Online-Hypertexten Bezeichnung für einen Leser, der gleichzeitig (schon bei der Wahl seiner Teilnutzungen, bei der Komposition des tatsächlich gelesenen Textes aus Textbausteinen, vor allem aber auch in Ansehung seiner Folgeaktivitäten auf Nutzerforen, in Blogs usw.) Funktionen übernimmt, die gemeinhin dem Autor zugesprochen werden. Der Terminus wurde von dem Literaturwissenschaftler George Landow vorgeschlagen. 


Literatur: Landow, George: Hypertext 2.0: The Convergence of Contemporary Critical Theory and Technology.Baltimore: Johns Hopkins University Press 1997, v.a. Kap. 3. 


Artikel zuletzt geändert am 21.12.2018


Verfasser: JvH


Zurück