Metainformationen zur Seite

Acme-Dunn Special Effects Optical Printer

Der erste serienmäßig hergestellte optische Printer der Filmgeschichte wurde von den beiden RKO-Technikern Linwood G. Dunn und Cecil D. Love im Zweiten Weltkrieg für die Filmabteilungen der US-Armee entwickelt. Die Geräte wurden in der Acme Tool & Manufacturing Co. in Burbanks montiert. 1944 erhielten Dunn und Love einen Oscar für ihre Entwicklung.

Literatur: Dunn, Linwood G.: Cinemagic of the Optical Printer. In: The ASC Treasury of Visual Effects. Ed. by Linwood G. Dunn and George E. Turner. Hollywood: American Society of Cinematographers 1983.