Metainformationen zur Seite

Agfa Bipack-Verfahren

Agfa stellte 1931 bis 1939 für Zweifarbenfilme zur Aufnahme Bipack-Filme und für die Kopie Dipo-Filme her, die unter den Namen Ufacolor, Rota-Farbfilm, Chemicolor und Spectracolor in Europa und Indien hauptsächlich für die Produktion von Kurzfilmen (Kultur- und Werbefilmen) benutzt wurden.

Literatur: Finger, Erhard: Das Agfa Bipack-Zweifarbenverfahren (Ufacolor). In: Die Filmfabrik Wolfen – Aus der Geschichte (Hrg.: Industrie- und Filmmuseum Wolfen e.V.), 11 (o. J.), S. 14-27. – Goergen, Jeanpaul: Rotorange und blaugrün. Das Zweifarbenverfahren Ugacolor 1931-1940. In: Filmblatt, 43, Herbst 2010, S. 77-92.
 

Referenzen