Metainformationen zur Seite

Anthology Film Archives (AFA)

Gegründet wurde Anthology Film Archives (AFA) in New York im Jahre 1970 von Jerome Hill, P. Adams Sitney, Peter Kubelka, Stan Brakhage und Jonas Mekas als Kino, Museum und Archiv der Filmmaker’s Cooperative. Im Gründungsmanifest heißt es: „Anthology Film Archives is the first film museum exclusively devoted to the film as an art. What are the essentials of the film experience? Which films embody the heights of the art of cinema?“ Seit dem 30.11.1970 war AFA in Joseph Papps Public Theater untergebracht, bewohnte 1974 zeitweilig eine Etage in Greenwich Village, bevor es am 12.10.1988 in ein renoviertes Gerichtsgebäude an der Second Avenue einzog. Dort unterhält AFA zwei Kinos, einen Ausstellungsraum, eine Bibliothek und ein Filmarchiv; letzteres zählt mehr als 30.000 Titel vor allem aus dem Bereich Avantgardefilm. Das Kinoprogramm folgt das „essential cinema“-Konzept, wird aber um Filmklassiker und moderne Kunstfilme erweitert. Die chronisch an Geldmangel leidende Institution veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen auch Bücher und Monografien zum Avantgardefilm.