Metainformationen zur Seite

Auxtephon

von griech.: aux = anheben + phon = Ton

Im Jahr 1903 ließ der deutsche Erfinder und Kinotechniker Oskar Messter das von ihm sogenannte Auxtephon-System patentieren, das mittels pneumatischer Verstärkung zur Beschallung von Kinoräumen dienen sollte und das technisch dem gleichzeitig in den USA entwickelten Auxetophone-Verfahren glich. Das Verfahren ließ sich mit den Biophon-Filmen seiner Produktionsfirma kombinieren. Bis 1908 hatte Messter nahezu 450 Biophon-Filme hergestellt, die in einer ganzen Reihe eigener Theater ausgewertet wurden, als die Firma die Produktion von Tonfilmen einstellte. Zu den bekanntesten Filmen des letzten Jahres gehörte Desdemona (1908, Franz Porten).

Referenzen