Metainformationen zur Seite

Bändchenmikrophon

engl.: ribbon microphone

Ein Bändchenmikrophon gehört zu den dynamischen Mikrophonen und ist ein elektroakustischer Wandler, der nach dem Prinzip der Induktion arbeitet: Die Membran des Bändchenmikrofons ist ein im Zickzack gefalteter Aluminiumstreifen von 2-4mm Breite und ein paar Zentimetern Länge. Der Streifen ist nur wenige Mikrometer dick. Je nach Bauart sind ein oder zwei solcher Streifen zwischen den beiden Polen eines Permanentmagneten so eingespannt, dass sie bei Anregung durch eintreffenden Schall geringfügig hin und her schwingen. Die Bewegung im Magnetfeld induziert eine der Bewegungsgeschwindigkeit proportionale Spannung, die an den Enden der Aluminiumstreifen abgegriffen wird. Die sehr geringe induzierte Spannung muss mittels eines Übertragers um etwa den Faktor 30 erhöht werden, so dass die Ausgangsimpedanz von 200 Ohm erreicht wird.