Metainformationen zur Seite

Bewerbungsfilm

(1) Ein Sonderfall der „Mappe“, die vor allem bei Ausschreibungen für Stellen im Bereich der kreativen Berufe der Bewerbung beigefügt wird und die Arbeits- und Kostproben der Arbeit des Bewerbers enthalten, ist der „Bewerbungsfilm“, der z.B. für Bewerbungen an Filmhochschulen heute recht selbstverständlich ist. Es handelt sich dabei nicht um eine filmische Darstellung des Bewerbers, sondern wiederum um beispielhaftes Material, das dem Adressaten einen Eindruck verschaffen kann, welche stilistischen und handwerklichen Fertigkeiten der Bewerber anzubieten hat.

(2) Im Internet entstehen derzeit (Stand: 2010) mehrere Plattformen, auf denen sich meist junge Bewerber um Stellen (Ausbildungsplätze, Praktika, Jobs) in ein- bis zwei-minütigen Clips vorstellen.