Metainformationen zur Seite

Biocolour

Von William Friese-Greene, England, ausgearbeiteter Zweifarbenfilm mit Aufnahme hinter einem Rot-Grün-Filterrad ähnlich dem damit konkurrierenden Kinemacolor-Film; die Kopie erfolgte jedoch auf einen abwechselnd orangerot und blaugrün eingefärbten Positivfilm. Das ab 1911 für Kurzfilme, darunter The Earl of Camelot, Pride of the Nations, Robin Hood und Speaking Pictures (alle 1914), ausgeübte Verfahren wurde um 1925 von seinem Sohn Claude Friese-Green als New Friese-Greene Natural Colour Film verbessert.

Literatur: Cornwell-Clyne, Major Adrian: Colour Cinematography. 3rd ed. London: Chapman & Hall 1951, S. 7-11. – Limbacher, James: Four Aspects of the Film. New York: Brussel & Brussel [1968], S. 12-13.

Referenzen