Metainformationen zur Seite
  •  

Blog: Technik

Eine dynamisch organisierte Internetseite, die – anders als nicht-dynamische Internetseiten im HTML-Format – häufig aus zwei Komponenten besteht: Einer Datenbank (zumeist im MySQL-Format) und einer in den Skriptsprachen CGI, Perl, zumeist aber PHP verfassten Software, die die Inhalte aus der Datenbank ausliest und als HTML im Webbrowser zur Darstellung bringt. Der Vorteil dieser Variante gegenüber nicht-dynamischen HTML-Internetseiten besteht zum einen darin, dass die Webseite ständig erweitert und verändert werden kann, ohne mit spezieller Software auf dem Server direkt in den Code eingreifen zu müssen; andererseits bieten Content-Management-Systeme (CMS), zu denen auch Weblogs gehören, die Möglichkeit, ganz ohne technisches Hintergrundwissen Inhalte auf Webseiten zu publizieren, weil die meisten dieser Systeme ein nutzerfreundliches Backend aufweisen, das Ähnlichkeit zu vielen Textverarbeitungssystemen hat.

Literatur: Lange, Christoph [Hrsg.]: Wikis und Blogs. [Planen, einrichten, verwalten]. Böblingen: C und L [Computer- und Literatur-Vlg.] 2007. – Sauer, Moritz: Weblogs, Podcasting & Online-Journalismus. [Der umfassende Einstieg in WordPress, journalistisches Know-how anschaulich vermittelt, Suchmaschinenoptimierung, RSS u.v.m.]. Beijing [...]: O'Reilly 2007.