Metainformationen zur Seite

Bundesverband Jugend und Film (BJF)

Der BJF wurde 1970 gegründet. Seine Aufgabe ist die Unterstützung der nichtgewerblichen Kinder- und Jugendfilmarbeit in der BRD. Der Verband hat ca. 1.200 Mitglieder (Stand: 2001), für die er eine Filmothek betreibt, die ca. 300 Spielfilme in 16mm-Kopien und zunehmend auch auf DVD zur pädagogischen Arbeit zugänglich hält sowie eine ganze Reihe von einschlägigen Veröffentlichungen veranstaltet hat. Außerdem bietet der Verband Seminare und Tagungen sowie Drehbuchwerkstätten für Multiplikatoren, aber auch für Kinder und Jugendliche verschiedener Altersgruppen an. Einige internationale Veranstaltungen (Belgisch-Niederländische-Deutsche Filmtage in Hückelhoven; Deutsch-Polnische Begegnung zur Werkstatt für junge Filmer in Wiesbaden; Werkstatt für junge Filmer in Legnica, Polen; Internationaler Sommerfilmkurs in Pisek, Tschechien) kommen dazu. Zur Information der Mitglieder erscheint viermal im Jahr das BJF-Magazin. Der BJF ist Mitglied in der European Children Film Association (ECFA) sowie in der Fédération International des Ciné-Clubs (FICC).