Metainformationen zur Seite
  •  

burujoa-eiga

von japan.: burujoa (Lehnwort, von frz.: bourgeois) = Bourgeois, Bourgeoisie + japan.: eiga = Film

Der Ausdruck burujoa wird im heutigen Japanischen vorwiegend zur Kennzeichnung erfolgreicher Geschäftsleute (und ihre Familien) aus der (oberen) Mittelklasse verwendet. In der japanischen Filmgenreklassifikation umfasst der Terminus burujoa-eiga Filme über die moderne Gegenwart (auch: gendai-geki) seit den 1920er Jahren, deren Thematik in den entstehenden Kontroversen innerhalb einer in Teilen kosmopolitisch, in anderen Teilen streng traditionalistisch-nationalistisch und isolationistisch ausgerichteten, prinzipiell staatstragenden Gesellschaftsschicht oberhalb der kleinbürgerlichen Mittelschicht (shoshimin-geki) angesiedelt ist.

Literatur: Satô, Tadao: Le cinéma japonais. 1.2. Paris: Centre Georges Pompidou 1997. – Richie, Donald: A hundred years of Japanese film. A concise history, with a selective guide to videos and DVDs. Tokyo/New York: Kodansha International 2001; rev. ed. 2005.

Referenzen