Metainformationen zur Seite

Bushranger-Film

engl.: bushranger = „Buschklepper“, Gesetzloser, der im Busch lebt

Der Bushranger-Film im engeren Sinne bezeichnet zwischen 1904 und 1914 entstandene australische Filme, die von historisch verbürgten oder an solche angelehnten Banditen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts spielen. Der berühmteste australische Outlaw bildete auch die Vorlage für den filmgeschichtlich wichtigsten Bushranger-Film.:Als einer der ersten abendfüllenden Spielfilme in der Geschichte des Kinos erzählt The Story of the Kelly Gang (1906, leider sind nur noch 17 Minuten des Films erhalten) von Ned Kelly, der, 1855 geboren, 1880 in einer Schießerei mit der britischen Polizei (battle of Glenrowan) schwer verletzt und einige Monate später verurteilt und hingerichtet wurde. Ned Kelly gilt als Inbegriff des australischen Bushrangers, der zum Mythos im Sinne eines Sozialbanditen wurde. Sein Markenzeichen ist die Rüstung, die er und seine Mitstreiter im letzten Kampf trugen.
Andere Bushranger, deren Wirken zwischen 1904 und 1914 und später verfilmt wurde, sind Captain Thunderbolt, Ben Hall, Frank Gardiner und Dan Morgan sowie die von dem Autor Rolf Boldrewood 1882 erfundene Figur des Banditen Captain Starlight. Nach 1914 war die Produktion von Bushranger-Filmen vorübergehend verboten. Als in den 1970er Jahren die australische Filmlandschaft reformiert wurde, entstand mit Philippe Moras bildgewaltigem Mad Dog Morgan (1975), mit Dennis Hopper in der Rolle des bereits genannten Bushrangers Dan Morgan, einer der interessantesten Bushranger-Filme. 2003 wurde die Geschichte von Ned Kelly mit dem australischen Hollywood-Star Heath Ledger erneut verfilmt. Was schon in Moras Film und auch in früheren Bushranger-Filmen zu beobachten war, erlangte nun eine kaum zu übersehende Evidenz, von der Anlage der Banditenfigur bis zur Inszenierung der Landschaft des australischen Outback: Der Bushranger-Film ist eine Variation des Outlaw-Western.

Literatur: Bertrand, Ina: “The Story of the Kelly Gang. In: Mayer, Geoff / Beattie, Keith (eds.): The Cinema of Australia and New Zealand. London/New York 2007, S. 11-20. – Bertrand, Ina / Routt, William D. (2007): “‘The Picture that Will Live Forever’”: The Story of the Kelly Gang. The Moving Image Nr. – Routt, William D.: “More Australian than Aristotelian. The Australian Bushranger Film 1904-1914.” In: Senses of Cinema, 18, Jan./Febr. 2002, URL: http://sensesofcinema.com/2001/feature-articles/oz_western/. – Zimmermann, Stefan: I suppose it has come to this… How a Western Shaped Australia's Identity. In: Klein, Thomas/ Ritzer, Ivo / Schulze, Peter W. (Hrsg.): Crossing Frontiers. Intercultural Perspectives on the Western. Marburg: Schüren 2012, S. 134-148.

Referenzen