Metainformationen zur Seite

Camembert-Western

Scherzhafte kulinarische Metapher nach dem Modell des „Spaghetti-Western“. Wird mit zuweilen verächtlichem Unterton als Bezeichnung für ein hybrides Subgenre des Western verwendet. Camembert-Western ist eine offenbar auf Christopher Frayling (1981) zurückgehende Bezeichnung französischer Western, die vornehmlich in der Camargue gedreht wurden und wie ihre bekannteren italienischen Varianten, die Spaghetti-Western der 1960er Jahre, das Western-Genre und den darin verbreiteten Mythos vom Wilden Westen und seinen edel-rauen Cowboys ironisch und parodistisch angehen; die Grundzüge des Stils dieser Filme ist bereits in der Besetzung (Fernandel spielt die Hauptrolle als „le terreur de l’Arizona“) und im Spiel eines frühen Werks, Dynamite Jack(Frankreich 1961, Jean Bastia) unschwer zu erkennen.

Literatur: Bloom, Peter: The cinema of political allegory. In: The SAIS Review 20,1, 2000, S. 241-254. – Ders.: Beyond the Western Frontier: Reappropriations of the ‚good-badman‘ in France, the French colonies, and contemporary Algeria. In: Westerns: films through history. Ed. by Janet Walker. London/New York: Routledge 2000, S. 197-216 (AFI Film Readers Series.). – Frayling, Christopher: Spaghetti westerns: cowboys and Europeans from Karl May to Sergio Leone. London/Boston: Routledge & Kegan Paul 1981; rev. ed. London/New York: I.B. Tauris 1998.

Referenzen