Metainformationen zur Seite

Cine-Tone

auch: DeVry‘s Cine-Tone, Ciné-Tone

Im Januar 1929 stellte die DeVry Corporation das Cine-Tone-Verfahren vor, mit dem ein 16mm-Projektor (idealerweise der DeVry Type G16) mit einem Plattenteller sowie dem Radio als Wiedergabeeinheit synchronisiert wurde. Der Preis von 250$ erwies sich aber als zu hoch, so dass die Produktion (wohl schon 1929) wieder eingestellt wurde.