Metainformationen zur Seite

Crosene-Verfahren

1935 von Gabriel G. Moreno für die Crosene Corp., New York und Hollywood, ausgearbeiteter Vierfarbenfilm. Die Aufnahmen wurden mit einer Bipack-Kamera gemacht. In einem speziellen Printer wurde ein Masterpositiv mit vier verkleinerten Farbauszügen im normalen Bildfeld (ähnlich Rouxcolor) hergestellt. Die davon gezogenen Positive wurden mit einem Spezialobjektiv vorgeführt.