Metainformationen zur Seite

digital urban screenings

dt. etwa: digitale öffentliche Vorführung (ausschließlich für Open-Air-Vorführungen)

Die Digitaltechnik wird neuerdings (Stand: 2010) vermehrt zur Minimierung des technischen Aufwandes von Open-Air-Vorführungen benutzt. Nicht mehr ein 35mm-Projektor muss aufgebaut werden, sondern man begnügt sich mit einem lichtstarken Beamer, der zudem weit weniger Laufgeräusche als ein traditioneller Filmprojektor verursacht. Von der Bildqualität her sind die Ergebnisse inzwischen durchaus akzeptabel.