Metainformationen zur Seite

discrete 6-track

dt.: Sechs-Kanal-Verfahren

Allgemeine Bezeichnung für sechsspurige Aufnahmen. Ursprünglich für Verfahren wie Cinerama und das Todd-AO-70mm-Verfahren bestimmt, bei denen fünf Lautsprecher hinter der Leinwand palziert waren, kann die Bezeichnung heute auch auf nicht-matrizierte 5.1-Surround-Verfahren angewendet werden.