Metainformationen zur Seite

Eastman Multilayer Stripping Film

1940-1942 arbeitete Kodak einen Spezialfilm aus, der die schwere Technicolor-Strahlenteilenkamera ersetzen sollte. Er hatte mit Kodachrome und Technicolor-Monopak gemeinsam, dass sich in den Filmschichten keine Farbkuppler befanden. Der wesentliche Unterschied lag aber darin, dass die drei rot-, grün- und blauempfindlichen Filmschichten nach der Entwicklung von der Filmunterlage angezogen wurden, um die drei für den Technicolor-Druckprozess benötigten Farbauszüge zu erhalten. Der Stripping-Film wurde erst 1953 für den 3D-Spielfilm Stranger Wore a Gun (Der schweigsame Fremde, André de Toth) als einzigem Film eingesetzt.