Metainformationen zur Seite

Edison Film Manufacturing Co.

Die von Thomas A. Edison im Jahre 1891 gegründete Firma war eine Tochtergesellschaft der General Electric Corporation und sollte die Erfindung von bewegten Bildern forcieren. Im Dezember 1892 wird die „Black Maria“ gebaut, das erste Filmstudio der Welt; kurz danach entstanden die ersten Filmstreifen für Edisons Kinetoskop. Die ersten Edisonfilme, die auf eine Leinwand projiziert wurden, werden unter dem Namen Edison Vitascope in der Koster & Bial’s Music Hall am 26.4.1896 in New York gezeigt. Ab 1901 wurden die Edisonfilme von Edwin S. Porter in einem Atelier in New York (41 East 21st Street) gedreht. Dort entstanden die als Filmklassiker geltenden Filme Life of an American Fireman (1903) und The Great Train Robbery (1903). Im Jahre 1907 stieß ein arbeitsloser Schauspieler zur Firma, D.W. Griffith, der unter der Regie von J. Searle Dawley in seinem ersten Film Rescued from an Eagle‘s Nest (1907) erschien. Griffith wechselte fast sofort zur Biograph, aber Dawley dreht einige der wichtigsten Filme der nächsten Jahre für Edison, u.a. The Prince and the Pauper (1909), Frankenstein (1910) und das erste amerikanische Serial What Happened to Mary? (1912) mit Mary Fuller.
Im Jahre 1908 wurde die Edison Film Manufacturing Co. in die General Film Co. eingebunden, die das sogenannte Motion Picture Patents Trust bildete und seine Monopolstellung einige Jahre lang auskostete. Mit der Schwächung des Trusts und der verspäteten Umstellung von Kurzfilmen auf abendfüllende Spielfilme verlor Edison seine führende Marktstellung. Mitte der 1910er Jahre wurde Viola Dana zum größten Star der Edison. Unter ihrem Ehemann John H. Collins entstehen eine Reihe wichtiger Filme, u.a. The Cossack Whip (1917), Blue Jeans (1917) und Girl Without a Soul (1917). Im Jahre 1918 stellt die Edison aber ihre Filmproduktion ein.

Literatur: Musser, Charles. Before the nickelodeon: Edwin S. Porter and the Edison Manufacturing Company. Berkeley: University California Press 1991. – Musser, Charles: Edison motion pictures, 1890-1900 : an annotated filmography. Washington DC: Smithsonian Press 1997.
 

Referenzen