Metainformationen zur Seite

Endlosteller

engl. manchmal: LoopMatic

Wird ein Film in kurzen Intervallen oft hintereinander vorgeführt, so ist auch das mit Telleranlagen nach jeder Vorführung erforderliche erneute Einlegen des Films über alle Umlenkrollen und ins Projektorlaufwerk zeitraubend. Für solche Fälle wurde der sogenannte Endlosteller entwickelt: Der Film wird auf einer „normalen“ Tellerebene gekoppelt und bei der ersten Vorführung auf einer speziellen Tellerebene aufgewickelt; danach werden Anfang und Ende zusammengeklebt und der Film so als Endlosschleife vorgeführt.

Referenzen