Metainformationen zur Seite
  •  

Erlösungs- und Heilsgeschichte (1)

Eine zumeist in ihrem Werthorizont religiös grundierte Form der Narration, in der die Figuren oder ein soziales Kollektiv außergewöhnlich leidvolle Erfahrungen durchleben, durch Krankheit oder Epidemien, durch exzessive Gewalt oder Schicksalsschläge. Ihr Verlangen nach Rettung oder Heilung von diesem Zustand gründet in tiefer Erschütterung und im Glauben an eine rettende Figur, die, darin dem biblischen Modell von Jesus Christus verwandt, messianische Züge trägt.

Beispiele: Körkarlen (Schweden 1921, Viktor Sjöström); Ordet (Dänemark 1955, Carl Theodor Dreyer); A.I. – Artificial Intelligence (USA 2001, Steven Spielberg).

Referenzen