Metainformationen zur Seite

erotische Szene

Variante der gestellten Szene und ein kaum oder wenig narratives Genre der frühen Kinematographie. Das Zeigen einer intimen, als erotische (nicht: pornografische) Attraktion verstandenen Handlung (z.B. eines Kusses oder einer sich entkleidenden Frau) ist konstitutiv für diese Variante des single shot oder des kurzen Einakters. Häufig wird auch eine (zumeist männliche) Beobachterfigur integriert.

Beispiele: A Kiss in the Tunnel (Großbritannien 1899, George Albert Smith); Unterbrochenes Idyll (Prod.: Pathé, Frankreich 1905); Lebender Marmor (Österreich 1906-1911, anonym).